Gemeinde Grünwald

Rathausstraße 3, 82031 Grünwald

089 64162-0
089 64162-102

Aktuelles - Testzentrum - Impfzentrum

Änderungen der Testverordnung ab 30.06.2022

Kostenlose Corona-Schnelltests an Teststationen oder in Apotheken soll es ab dem 30.06.2022 nur noch für bestimmte Gruppen geben. Das legt die neue Corona-Testverordnung fest, die nun in Kraft tritt.

Bisher hatten alle Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf mindestens eine kostenlose Corona-Bürgertestung pro Woche – unabhängig davon, ob Corona-Symptome vorlagen oder wie der Impf- oder Genesenen-Status ist. Dieses kostenlose Angebot wird jetzt, bis auf Ausnahmen ausgesetzt.

Folgenden Personengruppen stehen weiterhin kostenlose Bürgertests zu:

  • Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (z. B. Frauen im ersten Schwangerschaftsdrittel)
  • Haushaltsangehörige von Infizierten
  • Kinder bis fünf Jahre
  • Pflegende Angehörige
  • Bewohner von Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Besucher und Bewohner von Pflegeheimen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und Kliniken
  • Menschen mit Behinderung und deren Betreuer
  • Personen, die nach einer Corona-Infektion einen Beleg benötigen, dass sie wieder negativ sind, damit sie etwa zurück zur Arbeit können 

Folgende Personengruppen haben einen Eigenanteil von 3 Euro zu leisten:

  • Rote Corona-Warn-App Warnung
  • Besuch einer Veranstaltung im Innenraum am Tag des Tests
  • Kontakt mit Senioren (über 60 Jahre) am Tag des Tests

Beim Drei-Euro-Test muss unterzeichnet werden, dass der Test wegen eines geplanten Konzertbesuchs, einer Familienfeier oder eines Besuchs bei einem vorerkrankten Angehörigen gemacht wird. Ggf. kann ein Konzertticket vorgelegt werden.

Wie gewohnt erhalten symptomatische Personen einen kostenlosen PCR-Test im Rahmen der Krankenbehandlung. Bei positivem POC-Schnelltest oder Selbsttest besteht ebenfalls weiterhin Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Bestätigungs-Test.    

Zur Testung muss nach wie vor ein „amtlicher Lichtbildausweis“ vorgelegt werden. Für Kinder ohne Ausweis reicht es, wenn die Erziehungsberechtigten ihren Ausweis vorlegen. Schwangere können den Mutterpass, Haushaltsangehörige von Infizierten zeigen deren Testergebnis vor.  


Besonders gilt zu beachten, dass in den lokalen Teststellen (so auch in unserem Testzentrum an der Tölzer Straße) weiterhin nur vollständig kostenfreie Testungen und damit keine Testungen mit Eigenanteil angeboten werden. Hierbei verweisen wir auf die privaten Anbieter (Arztpraxen, Apotheken, weitere Leistungserbringer).