Bürgerhaus Römerschanz 

 ,,Römerschanz" ist ein geschichtsbezogener Name. Er wiederholt sich nunmehr für ein Bauwerk, das ein Bürgerhaus mit einem Altenheim vereinigt und das alle lebenden Generationen unter einem Dach beherbergt. Die Gemeinde hatte damit ein neues Konzept verwirklicht mit dem Ziel der fortbestehenden Integration älterer Bürger in das aktive Gemeindeleben.

Das Bürgerhaus soll allen zur Verfügung stehen. Einer einfallsreichen Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Je mehr Bürger es anzieht, je mehr verschiedene lnteressensgruppierungen sich hier zusammenfinden, um sich fortzubilden oder z. B. ihren musischen oder heimatverbundenen Neigungen nachzugehen, desto leichter wird manche Hemmschwelle der Bürgerkontakte und des Verständnisses für den anderen überwunden.



Das Bürgerhaus ist aber auch Mittelpunkt des in Grünwald gepflegten gesellschaftlichen Lebens, jedoch kein Konkurrenzangebot zu kulturellen Einrichtungen und Möglichkeiten zentraler und nahegelegener Kunstmetropolen. In den Einrichtungen der ,,Römerschanz" stehen die Voraussetzungen zur Verfügung zu einem schöpferischen Engagement für ein eigenständiges kulturelles und gesellschaftliches Leben. Es dient der Geselligkeit und zu einem Forum der Kommunikation. Es ist ein Angebot für die Bürger und Vereine unserer Gemeinde, aber auch eine Aufgabe für sie, eine Herausforderung. Neben Konzerten, Theater, Kleinkunstbühnen oder einfach die Lebensfreude ausdrückenden Festen entwickeln sich gleichrangig Volkshochschule und Vereine zum Wohle unserer Bürger.



Die Gemeinde hat für ein zeitorientiertes Freizeitangebot mit den zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten und einem technisch perfekt ausgestatteten Festsaal die Voraussetzungen hierzu geschaffen. Viele haben zu diesem Erfolg mitgeholfen und ihnen allen gebührt aufrichtiger Dank und besondere Anerkennung.



Das Bürgerhaus ,,Römerschanz" ist als örtlicher gesellschaftlicher Mittelpunkt und Stätte der Initiativen für ein Gemeinschaftserlebnis auf Dauer zu einem willkommenen Zuhause für unsere Bürger geworden.

Letzte Änderung: 14.08.2014 17:20 Uhr